Forchheim als Wirtschaftsstandort

Wo Wirtschafts-
Herzen höher schlagen

Ein kleines Stückchen Bayern, aber ein großes Stück bayerische Wirtschaft! Seit jeher haben wir eine pochende Leidenschaft für Industrie, Handwerk, Medien, Medizin, Forschung und weitere Wirtschaftszweige. Unsere Stadt, ihre Menschen sowie die Politik stärken kontinuierlich die regionale und überregionale Wirtschaft. So lassen wir die Herzen unserer ansässigen und zukünftigen Firmen immer höher schlagen. Forchheim liefert starke Impulse für Wachstum und Erfolg. Darauf vertrauen zahlreiche etablierte Unternehmen.

Die zentrale Lage Forchheims in Europa und die ausgezeichneten Verkehrsverbindungen zu wichtigen überregionalen Wirtschaftszentren bieten hervorragende Voraussetzungen für Firmen bei der Erschließung neuer Märkte.

Produktion und Dienstleistung gehen bei uns Hand in Hand. Von der Materialbeschaffung und -verarbeitung über die Fertigung bis zum nationalen und internationalen Export: in Forchheim finden viele Branchen Platz. Kleine Dienstleister sowie Global Player konzentrieren sich hier auf kleiner Fläche. Davon kann auch Ihr Unternehmen profitieren.

Forchheimer Wirtschaft in

Zahlen und Fakten (Stand: 2021)

17.217

Beschäftigte mit Sozialversicherungsverpflichtung

50 Mio.

Euro Gewerbesteuereinnahmen / Jahr

ca. 3.100

Extrem positiver Pendlersaldo

174,8%

Zentralitätskennziffer im Einzelhandelsbereich

2,9%

Sehr geringe Arbeitslosenquote

350%

Niedriger Gewerbesteuerhebesatz

Die stärksten und wichtigsten Branchen in Forchheim

Branchen­schwer­punkte am Standort

Zu den wichtigsten Branchen in Forchheim zählen die Medizintechnik, die Elektrotechnik, die Papierherstellung und Verpackungsindustrie, sowie das Ernährungsgewerbe. Weitere kleinere und mittlere Betriebe aus dem Bereich der Optik, Feinmechanik, Textilindustrie und des Maschinenbaus leisten ihren wichtigen Beitrag zur Vielfalt der Forchheimer Unternehmerstruktur.

Medizintechnikproduktion

Das Siemens Healthineers Werk in Forchheim ist Teil des Clusters Medical Valley im Großraum Erlangen-Nürnberg-Forchheim. Mit zahlreichen Betrieben aus dem Bereich der Medizintechnik und dem Gesundheitswesen bildet es einen wichtigen Stützpfeiler der medizinischen Forschung, Produktion und Dienstleistung. Die Firma Siemens Healthineers baut kontinuierlich ihre Rolle im Spitzenfeld der weltweit erfolgreichen Anbieter für Medizintechnik aus. Neben dem Konzern haben sich viele kleinere und mittlere Zulieferbetriebe am Standort angesiedelt. So sind z.B. die Unternehmen ASSDEV, Heinrich Ziegler GmbH, Popp Group, Schweizer Optik oder auch Solnovis im Bereich der Medizintechnikproduktion in Forchheim aktiv. Weitere kleinere Betriebe für die Medizintechnik finden Sie im Medical Valley Center Forchheim.

Verpackungsindustrie

Auch im Bereich der Papierherstellung und Verpackungsindustrie gibt es eine Häufung am Standort. So haben sich die Unternehmen Schumacher Packaging GmbH, Wellpappe Forchheim GmbH & Co. KG, Gero GmbH oder die Loparex Germany GmbH in Forchheim niedergelassen.

Handwerk und produzierendes Gewerbe

Jedoch ist das Handwerk ebenso ein großer Arbeitgeber im Raum Forchheim. Seine Vielfalt mit über 90 Handwerksberufen und 200 Ausbildungsberufen, seine Flexibilität und Kundennähe machen das Handwerk zu einem Stabilitätsfaktor der heimischen Wirtschaft. Die Kreishandwerkerschaft steht Ihnen mit den einzelnen Innungen gerne für weitere Informationen zur Verfügung.

Starke Unternehmen in Forchheim

Unsere Top 10

  • SIEMENS Healthineers

    3.900 Mitarbeiter

  • Loparex Germany GmbH

    700 Mitarbeiter

  • Simon Hegele

    800 Mitarbeiter

  • Klinikum Forchheim - Fränkische Schweiz

    1.000 Mitarbeiter

  • Sparkasse Forchheim

    440 Mitarbeiter

  • Piasten GmbH

    460 Mitarbeiter

  • Gebrüder Waasner

    400 Mitarbeiter

  • Globus Handelshof

    300 Mitarbeiter

  • Weber und Ott

    250 Mitarbeiter

  • Wellpappe Forchheim GmbH & Co. KG

    250 Mitarbeiter

Feedback zum Wirtschaftsstandort Forchheim

Referenzen und Meinungen

  • Forchheim ist ein dynamischer Wirtschaftsstandort mit einer breitaufgestellten lokalen Wirtschaftsstruktur. Gleichzeitig entwickelt sich die Stadt Forchheim zum Hightech-Produktionsstandort der bayerischen Medizintechnik, so dass neue Dienstleistungen und Produkte in der regionalen Wertschöpfungskette entstehen können.

    Viktor Naumann

    Referatsleiter Wirtschaft in der Stadt Forchheim

  • Ein guter Standort braucht ein gutes Zulieferernetzwerk. Daher sind wir als internationales Unternehmen auf der Zuliefererseite nicht nur global, sondern auch regional aufgestellt. Dies hat sich sehr gut bewährt.

    Carsten Bertram

    Standortleiter Siemens Healthineers AG in Forchheim

  • Ein zukunftsorientierter Wirtschaftsstandort muss hochqualifiziertes Personal bieten, auch für den produktionstechnischen Bereich.

    Dr. Michael Waasner

    Geschäftsführer Geb. Waasner Elektrotechnische Fabrik GmbH, Präsident der IHK für Oberfranken sowie Vorsitzender des IHK Gremiums Forchheim

  • Die regionale Unterstützung durch die Wirtschaftsförderung ist wichtig und sehr gut, da es im Unternehmen immer Veränderung gibt.

    Frank Geppert

    Geschäftsführer PoPP GmbH & Co. KG

  • Der Medizintechnik-Schwerpunkt im Raum Forchheim strahlt in die ganze Metropolregion Nürnberg hinaus.

    Hans Hofmann

    Geschäftsführender Gesellschafter der ASSDEV GmbH